Löschanlagen

Feuer effektiv mit Gas bekämpfen

Eine Gaslöschanlage löscht, wie das Wort schon vermuten lässt, ein Feuer nicht mit Wasser oder Schaum, sondern mit Gas. Damit ein Feuer entstehen und andauern kann, müssen drei Bedingungen erfüllt sein: Es müssen ein Brennstoff, Wärme und Sauerstoff vorhanden sein. Durch den Ausfall einer dieser Bedingungen wird das Feuer gelöscht. Hier setzt die Gaslöschanlage ein.

Die VENNHOFF Feuerschutz GmbH vertreibt Gaslöschanlagen in verschiedenen Varianten, unter anderem Löschanlagen mit CO2 und Argon sowie die Löschanlagen FM 200 und Novec 1230. Die Wartung einer Gaslöschanlage gehört ebenfalls zu unseren Dienstleistungen.


Gaslöschanlage: Unterweisung für Mitarbeiter und Brandschutzbeauftragte

Speziell im Bereich der Gaslöschanlage sind gesicherte Kenntnisse über Anlagenaufbau, die verschiedenen Gase und deren Wirkung Voraussetzung, damit die Brandschutzbeauftragten und Beschäftigten / Mitarbeiter, die vom Betreiber ernannt werden in den geschützten Bereichen sicher ihre tägliche Arbeit verrichten können und genau wis­sen, was in bestimmten Situationen zu tun ist.
Grundsätzlich erfolgt die erste Unter­wei­sung durch einen kom­pe­ten­ten Exper­ten der Firma d&d für Gaslöschanlagen bei der Übergabe beziehungsweise Inbetriebnahme der Löschanlage an den Betreiber.

Vorteile einer Gaslöschanlage im Überblick:

  • Keine Rückstände nach der Löschung
  • Schneller Rückkehr zum Betriebsablauf
  • Brandschutz ohne Wasserschaden
  • Brandschaden beschränkt sich auf den Anlagenteil
  • Keine elektrische Leitfähigkeit der Gase, weshalb keine Kurzschlüsse bei der Löschung entstehen.

Einsatzbereiche einer Gaslöschanlage:

  • IT-Bereich
  • Technikräume
  • Serverräume
  • Schalträume
  • Gefahrstofflager
  • Archivräume
  • Bibliotheken
  • Maschinenräume
  • Druck– oder Werkzeugmaschinen

Arten der Gaslöschanlagen:

  • FM-200 Löschanlage
  • Novec 1230 Löschanlage
  • Argonite Löschanlage
  • CO2-Hochdruck-Löschanlage
  • CO2-Niederdruck-Löschanlage

<< Zurück zur Übersicht