Brandschutzbeauftragter

Brandschutzbeauftragter

Als Fachmann für alle Bereiche des betrieblichen Brandschutzes hat ein Brandschutzbeauftragter dem Unternehmer gegenüber eine beratende Funktion. Er soll alle Gefahren frühzeitig erkennen und  richtig beurteilen, um gegebenenfalls Gegenmaßnahmen treffen zu können. Daher muss er neben der persönlichen auch die entsprechende fachliche Eignung vorweisen. Bei allen betrieblichen Entscheidungen, die den Brandschutz betreffen, ist er zu konsultieren.


Schulungen für Brandschutzbeauftragte

Unsere Schulungsräume ermöglichen es uns, Brandschutzbeauftragte nach vfdb-Richtlinie in unserem Hause zu schulen. Auf Wunsch schulen wir Ihren Brandschutzbeauftragten auch vor Ort in Ihrem Unternehmen. Diese Dienstleistung bieten wir sowohl kleinen als auch großen Unternehmen an. Als Referenz im Bereich Schulungen können wir unter anderem unsere Zusammenarbeit mit BAUHAUS Deutschland nennen. Eine weitere Dienstleistung: Auf Wunsch stellen wir Unternehmen externe Brandschutzbeauftragte.

Nach ASiG und vfdb Richtlinien übernimmt ein Brandschutzbeauftragter
zum Beispiel:

  • Organisation und Überwachung der innerbetrieblichen Brandschutzkontrollen
  • Festlegen von Ersatzmaßnahmen bei Ausfall von Brandschutzeinrichtungen
  • Überwachung bei der Beseitigung brandschutztechnischer Mängel
  • Kontakt der zuständigen Feuerwehr
  • Brandschutzübungen und Betriebsbegehungen
  • Beratung in Fragen des baulichen Brandschutzes

Der Brandschutzbeauftragte ist nicht für die Erfüllung der Maßnahmen verantwortlich, jedoch für die ordnungsgemäße und fachlich richtige Beratung der verantwortlichen Person. Des Weiteren hat ein Brandschutzbeauftragter die Pflicht und das Recht, bei erkannter Gefahr für Leib und Leben der Beschäftigen und / oder des Unternehmens im Rahmen der Zuständigkeit alle notwendigen Maßnahmen zu treffen, die zur Vermeidung von Schäden notwendig sind. Die getroffenen Maßnahmen sind unverzüglich an die Geschäftsleitung zu übermitteln und zu begründen.

<< Zurück zur Übersicht