Brandschutz: Büro

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Brandschutz im Büro: Für den Brandfall vorbereitet

Nicht nur in produzierenden Unternehmen kann es zu Bränden kommen. Auch im Büro ist Brandschutz sinnvoll. Brände, die im Büro auftreten können, sind zum Beispiel Brände von Papier, Holz oder Elektronik. Für den richtigen Brandschutz im Büro empfehlen wir daher die Ausstattung mit geeigneten Feuerlöschern.

Brandschutz im Büro – mit den richtigen Feuerlöschern

 

Für Elektronik- und EDV-Anlagen empfehlen sich CO2-Löscher. Das austretende Gas löscht Entstehungsbrände äußerst wirksam. Darüber hinaus löscht es vollkommen rückstandsfrei. Beim Löschvorgang mit diesem Löscher sollten sich keine Personen im betroffenen Raum befinden. Nach dem Löschvorgang muss der Raum gut durchlüftet werden.

Brände von Papier und Textilien können mit einem Wasserlöscher gelöscht werden und decken die Brandklasse A ab. In vielen Büros ist jedoch auch ein Schaumlöscher anzuraten, da dieser zusätzlich zur Brandklasse A auch die Brandklasse B abdeckt. Schaumlöscher sind demnach eine sinnvolle Maßnahme für den Brandschutz im Büro, denn mit ihnen können auch brennende Kunststoffe, Öle, Alkohol und Lacke gelöscht werden.